Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Wonderland Trading GmbH (hanfpost.ch)

Das Angebot auf dieser Webseite (hanfpost.ch) richtet sich ausschliesslich an Kunden mit Schweizer oder Liechtensteiner Wohnsitz die über 18 Jahre alt sind.

  1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» genannt) gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte, die über den Onlineshop hanfpost.ch (nachfolgend «Onlineshop/hanfpost.ch» genannt), abgeschlossen werden. Der Onlineshop wird von der Firma Wonderland Trading GmbH (nachfolgend «Wonderland Trading» genannt) betrieben.

Die Wonderland Trading behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Version dieser AGB, welche für diese Bestellung nicht einseitig geändert werden kann. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen der Kundschaft werden nicht anerkannt.

Jeder Kunde hat die Möglichkeit, die jeweils aktuelle Version der ABG jederzeit zur Kenntnis zu nehmen und auszudrucken.

Besonderheiten i.S.v. Art. 8 UWG sind insbesondere im Mindestalter (Altersbestätigung bei Kauf) und beim weitestgehend zulässigen Ausschluss für Schäden jeglicher Art.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Der Betreiber dieses Internetauftritts ist die Wonderland Trading.

  1. Informationen auf dieser Webseite

Wonderland Trading bemüht sich, sämtliche Angaben und Informationen auf dieser Webseite korrekt, vollständig, aktuell und übersichtlich bereitzustellen, jedoch kann die Wonderland Trading weder ausdrücklich noch stillschweigend dafür Gewähr leisten.

Hanfpost.ch beinhaltet Informationen über Produkte und Dienstleistungen. Preis- und Sortimentsänderungen sowie technische Änderungen bleiben vorbehalten. Sämtliche Angebote auf dieser Webseite gelten als freibleibend und sind nicht als verbindliche Offerte zu verstehen.

Alle Angaben auf hanfpost.ch (Produktbeschreibungen, Abbildungen, Filme, Masse, Gewichte, technische Spezifikationen, Zubehörbeziehungen und sonstige Angaben) sind nur als Näherungswerte zu verstehen und stellen insbesondere keine Zusicherung von Eigenschaften oder Garantien dar. Sämtliche Angaben zum CBD- oder THC-Gehalt sind als unverbindliche Richtwerte zu verstehen. Jegliche Haftung bei Unter- oder Überschreitung der angegebenen Werte ist ausgeschlossen.

Wonderland Trading kann keine Garantie abgeben, dass die aufgeführten Produkte zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbar sind. Daher sind alle Angaben zur Verfügbarkeit und Lieferzeiten ohne Gewähr und können sich jederzeit und ohne Ankündigung ändern. In keinem Fall begründen Überschreitungen der Lieferfristen Schadenersatzansprüche oder ein Rücktrittsrecht des Vertrags.

  1. Angabe von Inhaltsstoffen

Die Angabe von Inhaltsstoffen (insb. THC, CBD, Nikotin) wurden von einem akkreditierten Labor ermittelt und werden in regelmässigen Abständen überprüft. Da es sich aber zum Teil um Naturprodukte handelt, sind vereinzelt Abweichungen möglich. Wir übernehmen die Angaben, welche der Hersteller uns vorgibt.

  1. Lieferung, Prüfpflicht, Mängelrüge und Rücksendung

Lieferungen erfolgen ausschliesslich an Adressen in der Schweiz und Liechtenstein an Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren. Mit Absendung der Bestellung bestätigt der Käufer überdies, dass er die allgemeine Geschäftsbedingung zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat und das erforderliche Mindestalter aufweist. Das Alter wird vor jeder Auslieferung durch uns überprüft. Lieferkosten gehen – sofern nicht gesondert ausgewiesen – zu Lasten des Käufers.

Die Lieferungen werden per A-Post Priority an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse versendet. Deine Bestellung wird noch am selben Arbeitstag verpackt und versendet, wenn du vor 16.00 Uhr bestellst. Maximale Lieferzeit der Artikel beträgt in der Regel 5 Arbeitstage. Wir versuchen jede Bestellung innerhalb von 24h zu verarbeiten und zu versenden. In keinem Fall begründen Überschreitungen der Lieferfristen Schadenersatzansprüche oder ein Rücktrittsrecht des Vertrags.

Kommt die Wonderland Trading in Lieferverzug, so steht der Kundschaft (ausser bei Spezialbestellungen) ab dem 30. Kalendertag ab dem ursprünglich angekündigten Liefertermin das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall erstattet Wonderland Trading der Kundschaft bereits im Voraus bezahlte Beträge zurück. Darüberhinausgehende Ansprüche gegenüber Wonderland Trading bestehen nicht.

Mit dem Versand gehen Nutzen und Gefahr auf den Kunden über, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Wonderland Trading ist nicht verpflichtet den Versand nachzuweisen. Bei Verlust der Waren beim Versand kann der Anbieter nicht haftbar gemacht werden. Wir werden Ihnen aber bei der Abwicklung eines Schadenfalles immer behilflich sein. Schadenfälle müssen immer sofort bei Ihrer eigenen Poststelle gemeldet werden. Kontaktieren Sie uns bitte gleichzeitig, damit wir Ihnen behilflich sein können. Wir stehen Ihnen bei Problemen jederzeit zur Seite.

Ist die Lieferung nicht zustellbar oder wird diese durch den Kunden nicht abgeholt, sind die zusätzlichen Versandkosten von CHF 5.90 und eine Bearbeitungsgebühr von CHF 20.00 durch den Kunden zu tragen. Ein erneuter Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang. Wonderland Trading kann den Vertrag nach einer Rüge-Mitteilung per E-Mail an den Kunden und unter Ansetzung einer angemessenen Frist auflösen.

  1. Schaden

Die Wonderland Trading kann unter keinen Umständen für Schäden jeglicher Art verantwortlich gemacht werden, welche direkt oder indirekt durch die Nutzung, Anwendung oder Weitergabe von Produkten aus dem Onlineshop entstehen. In jedem Fall ist die Haftung im Sinne von Art. 100 OR weitest möglich reduziert. Diese Reduktion gilt auch Gehilfen und Hilfspersonen. Für Folgeschäden wird jede Haftung abgelehnt.

  1. Preise

Unsere Angebote sind unverbindlich in Bezug auf Preis, Liefermöglichkeit und Lieferfristen. Wir versenden/verkaufen unsere Produkte nur an Personen, die über 18 Jahre alt und innerhalb der Schweiz oder Liechtenstein wohnhaft sind.

Die Preisangaben von hanfpost.ch beinhalten, wenn nicht anders vermerkt, die gesetzliche Mehrwertsteuer und allfällige Tabaksteuern. Die Preise verstehen sich rein netto in Schweizer Franken (CHF). Allfällige Versandkosten werden, wo nicht anders vorgesehen, zusätzlich verrechnet und sind durch den Kunden zu bezahlen. Versandkosten werden im Bestellprozess separat ausgewiesen. Davon ausgenommen ist ein möglicher Mindermengenzuschlag sowie Gebühren, welche bei Bestellung auf Rechnung (CembraPay) erhoben werden können. Die Zuschläge und Gebühren werden im Warenkorb angezeigt.

Abbildungen von Produkten auf Onlineshop, Werbung, Prospekten usw. dienen der Illustration und sind unverbindlich.

Wonderland Trading lehnt jegliche Haftung bei nicht einhalten unserer AGB ab. Getätigte Zahlungen, welche unsere AGB verletzt haben, werden nicht zurückerstattet.

Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten. Insbesondere kann Wonderland Trading Preisänderungen jederzeit und ohne Vorankündigungen vornehmen. In den Verkaufspreisen sind keine Beratungs- und Supportdienstleistungen inbegriffen.

  1. Vertragsabschluss

Die Angebote auf dieser Webseite stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei hanfpost.ch Produkte und/oder Dienstleistungen zu bestellen. Mit der Bestellung über diese Webseite inklusive der Annahme dieser AGB gibt der Kunde ein rechtlich verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab.

Hanfpost.ch versendet daraufhin eine automatische „Bestellbestätigung“ per E-Mail, welche bestätigt, dass die Bestellung des Kunden bei hanfpost.ch eingegangen ist. Getätigte Bestellungen sind für den Kunden verbindlich. Wo nicht anders vermerkt, gibt es kein Rückgabe- bzw. Rücktrittsrecht. Der Erhalt der automatisch generierten Bestellungsbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich geliefert werden kann. Sie zeigt der Kundschaft lediglich an, dass die abgegebene Bestellung beim Onlineshop eingetroffen und somit der Vertrag mit Wonderland Trading unter der Bedingung der Liefermöglichkeit und der korrekten Preisangabe zustande gekommen ist.

Bestellungen werden erst nach vollständiger Überprüfung und sofern die Waren verfügbar sind, ausgeliefert. Der Vertrag kommt zustande, sobald hanfpost.ch eine Bestätigung per E-Mail versendet, worin der Versand der bestellten Produkte oder Dienstleistungen bestätigt wird.

Ergibt sich nach Abschluss des Vertrages, dass die bestellten Waren nicht oder nicht vollständig geliefert werden können, ist Wonderland Trading berechtigt, vom gesamten Vertrag oder von einem Vertragsteil zurückzutreten. Sollte die Zahlung des Kunden bereits bei Wonderland Trading eingegangen sein, wird die Zahlung dem Kunden zurückerstattet. Ist noch keine Zahlung erfolgt, wird der Kunde von der Zahlungspflicht befreit. Wonderland Trading ist im Falle einer Vertragsauflösung zu keiner Ersatzlieferung verpflichtet.

  1. Stecklingskauf

Der Käufer von Stecklingen bestätigt mit dem Akzeptieren der allgemeinen Geschäftsbedingungen, die speziellen Bestimmungen betreffend Stecklinge gelesen und akzeptiert zu haben.                                                                                                                                                                                                                                                       

  • Die Nutzung unseres Saatguts ist ausschliesslich unter künstlichem Licht («Indoor») unter Ausschluss von Tageslichteinwirkung erlaubt. Die CBD-Stecklinge dürfen nicht in der Landwirtschaft genutzt werden (z.B. im Gewächshaus mit Tageslichteinwirkung oder auf offenem Feld).

Weitere Informationen zum Hanfanbau findest du im entsprechenden Merkblatt des Bundesamtes für Landwirtschaft.

  • Wir machen dich darauf aufmerksam, dass der Anbau von Hanf in gewissen Kantonen meldepflichtig ist. Bitte informiere dich diesbezüglich bei den Behörden deines Kantons.
  • Die Stecklinge stammen von Mutterpflanzen mit einem THC-Wert von unter 1 %. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, können die CBD- und THC-Werte nicht garantiert werden. Solltest du, während dem Anbau oder dem Ernteprozess feststellen, dass der THC-Wert über 1 % liegt, sind die Stecklinge und deren verarbeitete Produkte (Blüten, etc.) unverzüglich zu vernichten!
  1. Zahlungsmöglichkeiten und Eigentumsvorbehalt

Dem Kunden stehen die im Bestellvorgang angegebenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wonderland Trading behält sich das Recht vor, Kunden ohne Angabe von Gründen von einzelnen Zahlungsmöglichkeiten auszuschliessen oder auf Vorauskasse zu bestehen.

Zahlungen müssen in Schweizer Franken geleistet werden.

Barzahlungen sind nur für Produkte von Wonderland Trading im Falle einer Filialabholung möglich.

Der Kundschaft stehen die als Zahlungsmittel im Onlineshop unter „Zahlungsoptionen“ angebotenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die aktuellen Zahlungsmittelgebühren, welche gegebenenfalls von Wonderland Trading erhoben werden, sind unter „Zahlungsoptionen“ ersichtlich und werden im Bestellprozess detailliert ausgewiesen.

Kauf auf Rechnung (inklusive Ratenzahlung) wird durch CembraPay AG abgewickelt. Es gelten die AGB und die Datenschutzerklärung der CembraPay AG.

Bei Zahlung mit Kreditkarte, TWINT oder anderen Sofort-Zahlungsmitteln erfolgt die Belastung bei Bestellung.

Bei Vorauskasse erfolgt die Lieferung erst nach Eingang der Zahlung. Die Bestellungen auf Vorkasse werden 7 Tage nach Bestelleingang aufgehoben. Falls nach 7 Tagen keine Zahlung auf unser Bankkonto eingegangen ist, wird die Bestellung durch Wonderland Trading gelöscht/storniert.

9a. Firmenkunden und Grosskunden

Wonderland Trading kann bei Zahlungsverzug des Kunden eine Mahngebühr von CHF 15.- pro Mahnung erheben. Die dem Kunden gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Wonderland Trading.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt nach 3 Tagen eine Zahlungserinnerung per Mail zu versenden. Die erste Mahnung erfolgt nach weiteren 10 Tagen per E-Mail. Weitere 7 Tage darauf erfolgt die 2. Mahnung schriftlich per Post mit einer Mahngebühr von CHF 15.00. Rechnungen, die nach der 2. Mahnung nicht bezahlt werden, werden an unser Inkasso Büro weitergeleitet, welches eine rechtlich gültige Betreibung einleitet.

Bei erfolglosem Mahnverfahren werden die Rechnungsbeträge ab 40 Tagen nach Rechnungsstellung an unseren Inkassopartner Arvato Infoscore AG abgetreten. Die Kosten gehen zu Lasten des Kunden.

Wir behalten uns das Recht vor, vor Auslieferung der Bestellung bei Drittpersonen Informationen über das Zahlungsverhalten des Kunden einzuholen (insb. Kreditauskünfte, Bonitätsauskünfte, Betreibungsamt etc.). Aufgrund dieser Angaben sind wir befugt, die Lieferung zu verweigern und vom Vertrag zurückzutreten, dies ohne Angabe weiterer Gründe. Alle Zahlungstransaktionen können Gegenstand von Gültigkeitsüberprüfungen und Berechtigungen werden, entweder durch Ihre Bank oder durch uns (wobei wir Dritte beauftragen können, die diese Berechtigung gemäss unserer Datenschutzerklärung vornehmen).

Falls Ihr Kreditkartenanbieter die Zahlung nicht vornimmt bzw. der Zahlung nicht zustimmt, sind wir für Verzögerungen oder die Verweigerung der Bestellannahme nicht haftbar. Kundenzahlungen im Onlineshop erfolgen in einem geschützten Bereich, worin die Daten verschlüsselt übermittelt werden. Für die Sicherheit der Übermittlung und der übermittelten Daten übernehmen wir keinerlei Haftung. Falls aus irgendeinem Grund eine Zahlung zurückgewiesen wird, nachdem wir unser/e Produkt/e bereits versendet haben, haben wir das Recht, die Zahlung von Ihnen einzufordern oder das/die entsprechende/n Produkt/e von Ihnen zurückzufordern. Die uns entstandenen Kosten können wir Ihnen berechnen oder auf weitere Zahlungen bestehen.

  1. Widerruf

Es ist nicht möglich, die im Onlineshop gekaufte Ware zurückzugeben. Ausnahmen von dieser Regel sind Waren mit offensichtlichen Mängeln oder Defekten.

  1. Gewährleistung

Die gesetzliche Gewährleistung wird ausdrücklich ausgeschlossen. Jegliche Garantieansprüche des Bestellers beschränken sich auf den Umfang der Gewährleistung des Herstellers.

Bei fristgerechten und berechtigten Mängelrügen liegt es im Ermessen von Wonderland Trading die Entschädigung durch kostenlose Reparatur, gleichwertigen Ersatz oder durch Rückerstattung des Kaufpreises zu erbringen. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

Wonderland Trading ist es nicht möglich, Zusicherungen oder Garantien für die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit der Daten sowie für die ständige oder ungestörte Verfügbarkeit der Webseite, deren Funktionalitäten, integrierten Hyperlinks und weiteren Inhalten abzugeben. Insbesondere wird weder zugesichert, noch garantiert, dass durch die Nutzung der Webseite keine Rechte von Dritten verletzt werden, die nicht im Besitz von Wonderland Trading sind.

  1. Haftung

Wonderland Trading schliesst jede Haftung, unabhängig von ihrem Rechtsgrund, sowie Schadenersatzansprüche gegen Wonderland Trading und allfällige Hilfspersonen und Erfüllungsgehilfen aus. Der Konsum oder die Anwendung der von hanfpost.ch angebotenen Produkte geschieht auf eigene Gefahr des Kunden. Ebenso wird bei einer missbräuchlichen Verwendung der Produkte jede Verantwortung ausgeschlossen.

Nach der Schweizer Heilmittelverordnung sind jegliche Heilversprechungen untersagt und wir sind nicht berechtigt, über das Gesundheitswesen Auskunft zu geben. Die CBD-Produkte sind nicht für die Heilung von Krankheiten sowie Präventionen und Diagnosen gedacht. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt vor dem Konsum von CBD-Produkten. CBD darf nicht mit Schleimhäuten in Verbindung gebracht werden.

Wonderland Trading haftet nicht für indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden, entgangenen Gewinn oder sonstige Personen-, Sach- und reine Vermögensschäden des Kunden. Vorbehalten bleibt eine weitergehende zwingende gesetzliche Haftung, beispielsweise für grobe Fahrlässigkeit oder rechtswidrige Absicht.

Reklamationen jeder Art sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Empfang der Ware schriftlich oder per E-Mail zu melden.
Jegliche Garantieansprüche des Bestellers beschränken sich auf den Umfang der Gewährleistung des Herstellers.
Die Lieferung ist sofort nach Empfang zu prüfen und allfällige Lieferfehler innerhalb von 5 Arbeitstagen schriftlich zu melden. Nach Ablauf dieser Frist ist die Rückgabe nicht mehr möglich.

Wonderland Trading haftet im Übrigen nicht für Schäden, die auf eine der folgenden Ursachen zurückzuführen sind:

  • unsachgemässe, vertragswidrige oder widerrechtliche Lagerung, Einstellung oder Benutzung der Produkte;
  • Einsatz inkompatibler Ersatz- oder Zubehörteile (z.B. Stromversorgung);
  • unterlassene Wartung und/oder unsachgemässe Abänderung oder Reparatur der Produkte durch die Kundschaft oder einen Dritten;
  • höhere Gewalt, insbesondere Elementar-, Feuchtigkeits-, Sturz- und Schlagschäden usw., welche nicht durch Wonderland Trading zu vertreten sind und behördliche Anordnungen.

Rücksendungen ohne vorherigen Kontakt mit uns werden nicht bearbeitet und gelten als geliefert.

Auf Stecklinge entziehen wir uns jeglicher Haftung. Bei Stecklingen handelt es sich um ein Naturprodukt, somit geben wir keine Garantie bei allfälligen Schäden. Rückgabe und Umtausch sind bei Stecklingen ausgeschlossen.

Wonderland Trading benutzt Hyperlinks lediglich für den vereinfachten Zugang des Kunden zu anderen Webangeboten. Wonderland Trading kann weder den Inhalt dieser Webangebote im Einzelnen kennen noch die Haftung oder sonstige Verantwortung für die Inhalte dieser Webseiten übernehmen.

  1. Datenschutz

Wonderland Trading darf, die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag verarbeiten und nutzen sowie zu Marketingzwecken verwenden. Die zur Leistungserfüllung notwendigen Daten können auch an beauftrage Dienstleistungspartner (Logistikpartner) oder sonstigen Dritten weitergegeben werden. Zum Zwecke der Bonitätsprüfung werden Ihre Personendaten an CembraPay AG sowie an Arvato Infoscore AG weitergeleitet und können dort gespeichert werden. Wenn Sie Ihre Rechnungen nicht bezahlen, werden wir ihr gesamtes Dossier an die Arvato Infoscore AG weiterleiten und sie werden von der Arvato Infoscore AG betrieben. 

Die Datenschutzerklärung unter Datenschutzerklärung ist integrierter Bestandteil dieser AGB. Mit der Akzeptanz dieser AGB erklärt die Kundschaft auch der Datenschutzerklärung zuzustimmen.

  1. Weitere Bestimmungen

Wonderland Trading behält sich ausdrücklich vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern und ohne Ankündigung in Kraft zu setzen.

Im Falle von Streitigkeiten kommt ausschliesslich materielles Schweizer Recht unter Ausschluss von kollisionsrechtlichen Normen zur Anwendung. Das UN-Kaufrecht (CISG, Wiener Kaufrecht) wird explizit ausgeschlossen.

Alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis unterstehen schweizerischem Recht. Der Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist Solothurn in der Schweiz.

  1. Teilungültigkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig oder unwirksam sein, so hat dies keinen Einfluss auf die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und dieser AGB insgesamt.

  1. Kontakt

Bei Fragen zu diesen AGB melden Sie sich bitte unter info@hanfpost.ch

(Version 12, 06.06.2024)

Wonderland Trading GmbH

17. Zahlung mit CembraPay

  1. Allgemeines
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB”) regeln das Rechtsverhältnis zwischen Ihnen und CembraPay AG (UID: CHE-100.733.936, nachfolgend: „CembraPay“) betreffend der gewählten Zahlungsoption.

    2. Mit der Nutzung der Zahlungsoption bestätigen Sie, die AGB gelesen und verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein.

    3. Die Nutzung der Zahlungsoption steht grundsätzlich natürlichen und handlungsfähigen Personen sowie juristischen Personen zur Verfügung. Je nach Händler kann die Nutzung der Zahlungsoption für gewisse Nutzergruppen eingeschränkt oder erweitert werden.

    4. Für die Erfüllung Ihrer Zahlungsverpflichtungen unter dem vorliegenden Vertrag benötigen Sie zwingend ein Schweizer Bankkonto.

  2. Forderungen aus Kauf- und/oder Dienstleistungsverträgen
    1. Sie verpflichten sich, sämtliche aus Einkäufen bei angeschlossenen Händlern resultierenden Forderungen – für die Sie die Zahlungsoption von CembraPay gewählt haben – gemäss den anwendbaren Zahlungskonditionen (vgl. Ziffer 3) ausschliesslich an CembraPay zu zahlen. Eine allfällige Zahlung an den Händler befreit Sie nicht von der Zahlungspflicht gegenüber der CembraPay.

    2. Der Händler tritt seine Forderung aus dem Grundgeschäft (Kauf- und/oder Dienstleistungsvertrag) an CembraPay ab. Die Abtretung der Forderung durch den Händler und die Rechnungsstellung durch CembraPay haben keine novierende Wirkung.

    3. Der zwischen Ihnen und dem Händler abgeschlossene Kauf- und/oder Dienstleistungsvertrag kommt ausschliesslich zwischen Ihnen und dem Händler zustande und seine Abwicklung bestimmt sich nach den darin vereinbarten Bedingungen. Kundenanfragen aller Art betreffend die Ware/Dienstleistung, Unstimmigkeiten, Beanstandungen, Lieferzeit, Widerrufe, Widersprüche, Versendungen, Retouren, Garantiefälle, Gutschriften sowie Einwendungen und Ansprüche von Ihnen gegenüber dem Händler usw. (nachfolgend: „Einreden und Einwendungen“) sind ausschliesslich an den Händler zu richten. Einreden und Einwendungen gegenüber dem Händler entbinden Sie nicht von der vollumfänglichen Zahlungspflicht gegenüber CembraPay. Sie haben ungeachtet solcher Einreden und Einwendungen den gesamten in Rechnung gestellten Betrag an CembraPay zu bezahlen. CembraPay erstattet bereits von Ihnen an CembraPay bezahlte Rechnungen nicht zurück, ausser der Händler bestätigt die Gutschrift.

    4. Allfällige Warenretouren müssen zwingend an den Händler erfolgen. Warenretouren an CembraPay werden unter Kostenfolge an den Händler weitergeleitet.

  3. Zahlungskonditionen

    Der fällige Rechnungsbetrag (zzgl. allfälliger Gebühren) muss je nach von Ihnen beim Händler gewählter Zahlungsoption (s. Ziffern 3.1.-3.3.) an CembraPay bezahlt werden. Die Zahlungskonditionen sind ersichtlich bei der Wahl der Zahlungsoption bzw. auf jeder Rechnung. Die Zahlungsfrist gilt als eingehalten, wenn der fällige Betrag am letzten Tag der Zahlfrist dem Konto der CembraPay gutgeschrieben wird. Die Zahlungsoptionen von CembraPay werden grundsätzlich unentgeltlich angeboten, sofern keine Zusatzleistungen beansprucht oder Aufwände verursacht werden. Die Gebühren und Kosten für Zusatzleistungen der CembraPay sowie für allfällige von Ihnen verursachte Aufwände sind in der Gebührentabelle festgehalten.

    1. CembraPay Einzelrechnung
      Der Gesamtbetrag (zzgl. allfälliger Gebühren) muss innerhalb von 20 bzw. 30 Tagen ab Rechnungsdatum (je nach Angabe beim Händler und auf der Rechnung) bei CembraPay eingegangen sein.

    2. CembraPay Rechnung

      Rate Mindestbetrag vom offenen Gesamtbetrag (zzgl. allfälliger Gebühren) Zahlungsfrist ab Rechnungsdatum
      1. 10% (mind. CHF 5.00) 20 Tage
      2. 50% 59 Tage
      3. Restbetrag 90 Tage

      Der Gesamtbetrag muss innerhalb von drei Monaten bei CembraPay eingegangen sein. Es steht Ihnen frei, jederzeit einen höheren Betrag oder den offenen Gesamtbetrag zu bezahlen.

    3. CembraPay ZERO

      Gewählte Ratenzahlung Anzahl Raten Innerhalb von Anzahl Monaten Betrag: Monatlich fälliger Betrag im Verhältnis zum Kaufpreis Zahlungsfrist ab Rechnungsdatum
      3in3 3 3 1/3 25 Tage
      4in4 4 4 1/4 25 Tage
      6in6 6 6 1/6 25 Tage
      12in12 12 12 1/12 25 Tage
      24in24 24 24 1/24 25 Tage
      36in36 36 36 1/36 25 Tage
      48in48 48 48 1/48 25 Tage
  4. Verzug

    Mit Ablauf der Zahlungsfrist einer Rechnung geraten Sie ohne Mahnung in Verzug. CembraPay kann Dritte mit dem Inkasso beauftragen und ist berechtigt, die Rechnungsforderung(en) an Dritte abzutreten. Die anwendbaren Gebühren, Kosten und Zinsen sind in der Gebührentabelle festgehalten. Der Inkassodienstleister verfügt über ein direktes Anspruchsrecht.

  5. Kommunikation
    1. Die Zustellung der Rechnung(en) erfolgt standardmässig elektronisch an die von Ihnen angegebene gültige E-Mail-Adresse. Mit Ihrer Zustimmung zu den vorliegenden AGB bestätigen Sie, Ihre E-Mail-Adresse zu rechtsgeschäftlichen Zwecken zu verwenden und Ihre E-Mails regelmässig abzurufen, zu kontrollieren und rechtzeitig zu reagieren. Falls Sie eine ungültige E-Mail-Adresse angeben, kann CembraPay die Rechnung(en) und allfällige Mahnungen gebührenpflichtig per Post versenden.

    2. Die Kommunikation zwischen Ihnen und CembraPay erfolgt grundsätzlich über www.cembrapay.ch sowie per E-Mail.

    3. Sie erteilen CembraPay ausdrücklich die Genehmigung, mit Ihnen per E-Mail (unverschlüsselt) über die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zu kommunizieren. Sämtliche Mitteilungen von CembraPay per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gelten ab Versand innert zwei Kalendertagen als zugestellt (Zustellfiktion). Sie nehmen zur Kenntnis, dass die Übertragung von E-Mails über das Internet weder verschlüsselt noch sicher ist. Das Internet ist ein weltweites, offenes und für jedermann zugängliches Netz.

    4. Die Rechnungen und Mahnungen können Ihnen auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin auch gebührenpflichtig per Post zugestellt werden. Wird die Rechnung als E-Mail-Versand bestellt, jedoch am Postschalter bezahlt, wird eine Pauschalgebühr gemäss Gebührentabelle nachträglich in Rechnung gestellt.

    5. Sie sind verpflichtet, der CembraPay sämtliche Änderungen Ihrer Angaben (namentlich Namens-, E-Mail- und Postadresse, Mobiltelefonnummer) umgehend mitzuteilen. Bis zum Erhalt einer neuen Adresse gelten Mitteilungen der CembraPay an die zuletzt bekannt gegebene Adresse (insbesondere E-Mailadresse) als gültig zugestellt.

  6. Vertragsdauer und Beendigung
    1. Dieses Vertragsverhältnis endet mit der Begleichung des offenen Gesamtbetrags (Forderungsbetrag zzgl. allfälliger Zinsen und Gebühren).

    2. CembraPay ist berechtigt, das Vertragsverhältnis jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch schriftliche Mitteilung an Sie aufzulösen. In diesem Falle ist der offene Gesamtbetrag innert der in der Mitteilung angegebenen Zahlungsfrist zu begleichen. Bei einem Wegzug ins Ausland ist der offene Gesamtbetrag per sofort fällig.

  7. Datenschutz und Bonitätsprüfung
    1. Allgemein. CembraPay hält sich strikt an die gesetzlichen und regulatorischen Datenschutzbestimmungen, insbesondere an das Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG). CembraPay ist für die nachfolgenden Datenbearbeitungen verantwortlich. Die Datenschutzerklärung von CembraPay (nachfolgend „Datenschutzerklärung“) enthält genaue Informationen darüber, wie CembraPay Personendaten bearbeitet. Die jeweils gültige Datenschutzerklärung ist unter www.cembrapay.ch/de/privacy einsehbar.

    2. Datenquellen. Bei der Nutzung der Zahlungsoption von CembraPay werden Ihre Personendaten (z.B. Vorname und Name, E-Mail- und Postadresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Warenkorb, Bestellhistorie, Zahlungsgewohnheiten, Bonitätsinformationen, IP-Adresse und Device-ID) gemäss der Datenschutzerklärung bearbeitet. Die bearbeiteten Personendaten erhält CembraPay direkt von Ihnen, von der Datenbank von CembraPay und von anderen Gruppengesellschaften der Cembra Money Bank AG (diese sind unter www.cembra.ch/gruppe ersichtlich; nachfolgend „Gesellschaften der Cembra-Gruppe“), von angeschlossenen Händlern und Kooperationspartner der CembraPay, von Kreditauskunftskarteien wie die Intrum AG, von Behörden wie Betreibungsämtern sowie von weiteren in der Datenschutzerklärung von CembraPay erwähnten Dritten. Falls CembraPay Daten von den Gesellschaften der Cembra-Gruppe erhält, verzichten Sie in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf das Bankgeheimnis.

    3. Datenbearbeitungszwecke. CembraPay bearbeitet die Personendaten der Kunden für folgende Zwecke: Identitäts- und Bonitätsprüfung, Erbringung und Verwaltung der Zahlungsoption und Dienstleistung (z.B. Inkasso von Rechnungen, zur Verwaltung der Geschäftsbeziehungen zum Kunden, zur Ausführung der vereinbarten Leistungen, zum Vertragsschluss, zur Beantwortung von Kundenfragen, zu Evaluierungs- und Verbesserungszwecken und zur Entwicklung neuer Produkte), Risiko- und Betrugsprävention sowie weitere in der Datenschutzerklärung festgehaltene Zwecke. Sie erklären sich damit einverstanden, dass CembraPay und die Gesellschaften der Cembra-Gruppe Ihre Personendaten für Marketingzwecke und -auswertungen bearbeiten (namentlich für Qualitäts- und/oder Effektivitätsanalysen und –umfragen, um Profile zu erstellen sowie Ihnen Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaften der Cembra-Gruppe und von Dritten per Post, E-Mail, SMS oder in der App -sofern vorhanden- anzubieten). Sie können Ihre Zustimmung zur elektronischen Kommunikation und zur Verwendung Ihrer Personendaten für Marketingzwecke jederzeit per Post, E-Mail: dataprotection@cembrapay.ch oder in der App (sofern vorhanden) widerrufen.

    4. Identitäts- und Bonitätsprüfung. Im Rahmen der Identitäts- und Bonitätsprüfung meldet CembraPay den Vertrag sowie die im Antragsprozess von Ihnen gemachten Angaben zu Ihren Personalien und Ihren finanziellen Verhältnissen der Intrum AG (sowie gegebenenfalls weiteren Kreditauskunftskarteien). Sie nehmen zur Kenntnis und anerkennen, dass es Intrum AG ausdrücklich gestattet ist, diese Daten nach Massgabe ihrer Datenschutzbestimmungen (abrufbar unter nachfolgendem Link: http://www.intrum.ch -> Datenschutz) weiterzubearbeiten und insbesondere weiteren Dritten zugänglich zu machen. CembraPay erhält von Intrum AG Informationen über Ihre Bonität, insbesondere Angaben zu Ihren Personalien, Ihrer Zahlungsfähigkeit sowie weiteren Verpflichtungen

    5. Automatisierten Einzelentscheidungen. CembraPay führt beruhend auf den übermittelten Kunden- und Auftragsdaten automatisierte Einzelentscheidungen über die Annahme oder Ablehnung einer Zahlungsoption aus. Im Falle einer Ablehnung können Sie verlangen, dass die Entscheidung von einer natürlichen Person überprüft wird.

    6. Auftragsdatenbearbeitung. Sie nehmen zur Kenntnis, dass CembraPay gewisse Tätigkeiten, insbesondere im Bereich der Administration des Vertragsverhältnisses (z.B. Antrags- und Vertragsabwicklung inkl. Bonitätskontrolle, Korrespondenzverkehr, Mahnwesen und Inkasso) sowie der Datenspeicherung ganz oder teilweise an Dritte im In- und Ausland auslagern kann. CembraPay kann auch Dritte (z.B. Kooperationspartner, Händler, Agenturen) mit der Auswertung Ihrer Personendaten und dem Versand von Angeboten der Gesellschaften der Cembra-Gruppe beauftragen. In diesem Fall achtet CembraPay darauf, dass die Auftragsbearbeiter und Empfänger der Personendaten der entsprechenden Geheimhaltungs- und Datenschutzpflicht unterstellt werden.

    7. Internationale Übermittlung. Grundsätzlich speichert und bearbeitet CembraPay die Personendaten des Kunden ausschliesslich in der Schweiz und in der EU. In gewissen Fällen können die Auftragsbearbeiter von CembraPay jedoch Personendaten weltweit bearbeiten. Diese Fälle sind in der Datenschutzerklärung von CembraPay beschrieben. CembraPay stellt sicher, dass die lokalen Gesetzgebungen einen angemessenen Datenschutz nach Anhang 1 der Datenschutzverordnung (DSV) gewährleisten, oder, falls die Gesetzgebung keinen ausreichenden Datenschutz gewährleistet, dass der Datenschutz mit anderen Mitteln, insbesondere Standardvertragsklauseln oder anderen angemessenen Garantien, sichergestellt wird.

  8. Haftungsausschluss
    1. CembraPay schliesst jede Haftung für direkten und indirekten Schaden im gesetzlich zulässigen Umfang aus. Insbesondere haftet CembraPay nicht für Schäden, die möglicherweise entstehen, wenn sich ein angeschlossener Händler aus irgendwelchen Gründen weigert, eine Bezahlung mittels Zahlungsoption zu akzeptieren, oder aus technischen oder anderen Gründen eine Bezahlung mittels Zahlungsoption nicht ausgeführt werden kann. CembraPay lehnt weiter jede Gewährleistung und Haftung ab, wenn auf dem von Ihnen benutzten internetfähigen Gerät schädliche Software o.ä. installiert wurde. Ausserdem übernimmt CembraPay keine Haftung für Schäden, die aufgrund eines Datenmissbrauchs, einer technischen Störung oder Nutzung der Internetverbindung entstehen.

    2. Allfällige Haftungs- oder Gewährleistungsansprüche bestehen ggf. gegenüber dem angeschlossenen Händler. CembraPay lehnt diesbezüglich jede Gewährleistung und Haftung ab. Insbesondere sind allfällige Beanstandungen zu bezogenen Waren oder Dienstleistungen sowie Meinungsverschiedenheiten und Ansprüche aus diesen Rechtsgeschäften direkt an den Händler zu richten. Eine Verrechnungseinrede, welche Ihnen allenfalls gegenüber dem angeschlossenen Händler zusteht, kann CembraPay nicht entgegengehalten werden.

    3. Wenn Sie angeben, dass eine Person unter Verwendung Ihrer Identität und ohne Ihre Zustimmung eine Transaktion getätigt hat, ist es Ihre Verpflichtung, eine entsprechende Strafanzeige bei den zuständigen Behörden einzureichen oder den Identitätsmissbrauch anhand von Belegen eindeutig nachzuweisen. Anschließend müssen Sie CembraPay eine Kopie der Strafanzeige, des Polizeiberichts oder anderer Beweise für den Identitätsmissbrauch in Bezug auf die fragliche Rechnung übermitteln. Nach Erhalt dieser Unterlagen von Ihnen kann CembraPay beschliessen, seine Ansprüche bis zur Klärung der Strafanzeige auszusetzen.

  9. Änderungen

    CembraPay behält sich vor, diese ABG sowie die Gebührentabelle jederzeit zu ändern. Solche Änderungen werden Ihnen per E-Mail oder in anderer geeigneter Form (z.B. zusammen mit der Rechnungsstellung) mitgeteilt und gelten als genehmigt, wenn Sie nicht innert 30 Tagen Widerspruch erheben. Die aktuell gültigen AGB können zudem jederzeit auf www.cembrapay.ch eingesehen werden.

  10. Salvatorische Klausel

    Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Falle der Ungültigkeit oder Nichtigkeit einer Bestimmung ist diese durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung so nahe wie möglich kommt.

  11. Schlussbestimmungen
    1. CembraPay kann sämtliche Rechte und Ansprüche aus der vertraglichen Beziehung mit Ihnen jederzeit an Dritte abtreten. Ebenso kann CembraPay das ganze oder Teile des Vertragsverhältnisses an Dritte übertragen.

    2. Sämtlich Verrechnungsrechte gegenüber der CembraPay sind ausgeschlossen.

    3. Auf dieses Rechtsverhältnis findet ausschliesslich materielles schweizerisches Recht Anwendung. Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Verfahren ist Zürich.

      Gebührentabelle

      AdressnachforschungenCHF 30.-
      Weiterleitung von WarenretourenCHF 25.-
      Zusatzgebühr für Postversand bei Angabe einer falschen E-MailadresseCHF 10.-
      Gebühr bei Wahl von Postversand (pro Versand, inkl. Postschaltergebühr)CHF 4.25
      Pauschale für unbezahlte Postschaltergebühren (vgl. Ziffer 5.4.)CHF 10.-
      Verzugszins14.9%
      Mahngebühren (pro Mahnung)CHF 30.-
      Rückerstattungen (nicht im Zusammenhang mit einer Warenretoure, Produktmangel oder einem Produktrückruf)CHF 25.-
      Kosten bei Übergabe an Inkassodienstleister:Für Inkassodienstleistungen durch einen Dritten schulden Sie CembraPay je nach Höhe der betreffenden Forderung folgende Entschädigung in CHF: CHF 50.00 (bis CHF 20.00); CHF 70.00 (bis CHF 50.00); CHF 100.00 (bis CHF 100.00); CHF 120.00 (bis CHF 150.00); CHF 149.00 (bis CHF 250.00); CHF 195.00 (bis CHF 500.00); CHF 308.00 (bis CHF 1’500.00); CHF 448.00 (bis CHF 3’000.00); CHF 960.00 (ab CHF 3‘000.01).

      CembraPay ist berechtigt, ganz oder teilweise auf diese Gebühren, Kosten und Zinsen zu verzichten.

  12.  

Wonderland Trading GmbH

January 1, 2019